Aktien Landbier

Untappd Bewerung:  (12741)
Aktien Landbier

Aktien Landbier - Fränkisch Dunkel

Das Aktien Landbier der Bayreuther Bierbrauerei ist ein untergäriges Vollbier. Im Geschmack vollmundig und süffig. Eine naturbelassene Bierspezialität nach alter Tradition.

1,49
Inhalt: 0.5 Liter 2,98 € / L.
inkl. MwSt. zuzüglich Flaschenpfand

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Auswahl ähnlicher Biersorten

Mönchshof Landbier
Landbier | 5.4 % alk. | 0,50 L
  • 1,49 €
    Produktinformation "Aktien Landbier"
    Hersteller: Bayreuther
    Herkunft: Bayern
    Art: Dunkles Inhalt: 0.5 L

    Aktien Landbier

    Das Aktien Landbier von der Bayreuther Brauerei in Bayern ist ein Bier, dass uns ausgesprochen gut gefällt.

    Aber was ist ein Landbier überhaupt?

    Der Begriff Landbier ist nicht geschützt und beschreibt somit keinen fest deklarierten Bierstil. Aber gerade deswegen freuen wir uns immer wieder ein neues Landbier probieren zu dürfen. Eben weil es jedes Mal wieder etwas ganz neues sein kann. Denn auch wenn es keine festen Regeln für ein Landbier gibt, so sind sich die Brauereien doch in folgenden Punkten einig: Ein besonderes Bier soll es sein. Von hoher Qualität und mit regionaler Ausprägung. Und genau das ist es, was man bei den meisten Landbieren auch schmeckt.

    Wie schmeckt das Aktien Landbier?

    Da das Auge ja bekanntlich mittrinkt, beschäftigen wir uns doch mit der Gesamterscheinung.

    Optik: Im Glas erscheint uns das Aktien Landbier dunkel in einem stumpfen Rot. Es ist trüb und gekrönt von einer feinporigen und festen Schaumkrone, die durch die verwendeten Röstmalze auch etwas dunkler ist. Wir würden es als beige bezeichnen. Alles in allem macht es auf den ersten Blick einen guten Eindruck!

    Geruch: Der Geruch ist leicht würzig, lässt aber auch etwas Frucht und die Hopfenblume erahnen. Insgesamt verströmt das Aktien Landbier einen angenehmen Geruch, der die Vorfreude steigert.

    Geschmack: Im Antrunk ist die Kohlensäure eher zurückhaltend. Es wirkt also nicht so spritzig. Geschmacklich dominieren die Röstmalzaromen, die auch eine gewisse Süße mitbringen, wie wir es von dunklen Bieren erwarten. Ebenfalls wie erwartet kommen aus dem Hintergrund Noten von Lakritze, wenn auch nur flüchtig. Der Körper ist voll und schön rund. Weitere Schlucke bringen den Malzkörper weiter in den Vordergrund und er wird zum absolut dominierendem Geschmack. Den Hopfen kann man im Hintergrund nur erahnen. Im Abgang versucht er sich mit letzter Kraft etwas nach vorne zu kämpfen, was diesen fast feinherb erscheinen lässt.