Versand innerhalb von 2 Werktagen
Kostenloser Versand ab 30 Flaschen
bis zu 15% Mengenrabatt

Alpirsbacher Klosterbräu Ambrosius

Bronze DLG-Preis 2017
Untappd Bewerung: 
Alpirsbacher Klosterbräu Ambrosius

Alpirsbacher Klosterbräu Ambrosius - Das Abtei-Bier

Das obergärige Abtei-Bier der Alpirsbacher Klosterbrauerei ist ein absolutes Highlight unter den Bierspezialitäten der Alpirsbacher Brauerei. Handwerklich oder zu englisch "to craft" wird es seit jeher nach alter Tradition und mit viel Sorgfalt hergestellt. Die Farbe, ein leuchtendes Bernstein sowie die samtig weiche Schaumkrone erweckt die Lust auf den ersten Schluck.

 
Inhalt: 0.33 Liter 9,97 € / L.
inkl. MwSt. zuzüglich Flaschenpfand

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Auswahl ähnlicher Biersorten

Duvel
Untappd Bew.
Duvel
Starkbier | 8.5 % alk. | 0,33 L
  • 2,19 €
    Produktinformation "Alpirsbacher Klosterbräu Ambrosius"
    Hersteller: Alpirsbacher Klosterbräu
    Herkunft: Baden-Wuerttemberg
    Art: Craft Beer Inhalt: 0.33 L

    Alpirsbacher Klosterbräu Ambrosius

    Interview mit Gabriel Heßling von Biermarket und der Alpirsbacher Klosterbrauerei

    Gabriel: Das Ambrosius. Ein ganz besonderes Bier. Das weiß jeder, der es mal probieren durfte. Aber vielleicht für unsere Kunden, die noch nie in den Genuss gekommen sind. Was für ein Bier ist das Ambrosius und was zeichnet es aus?

    Alpirsbacher: Charaktervoll und einzigartig – wie jeder Jahrgang überrascht auch der neu gebraute Ambrosius alle Bier-Gourmets mit ganz besonderen Zutaten, er wurde durch eine Grünhopfung verfeinert. Durch die spezielle Hopfung konnte ein noch edleres Profil verliehen werden. Bei der Grünhopfung wird der Hopfen ganz frisch auf dem Feld gezupft und muss innerhalb von 24 Stunden verarbeitet werden. Durch dieses Hopfenverfahren erhält das Bier einen besonders fruchtigen Geschmack mit leichter blumiger Note. Zudem präsentiert sich das Bier mit einer reinen Optik von leuchtendem Bernstein sowie orangen Reflexen und einer samtig weichen Schaumkrone. Das sehr komplexe Aroma wird zunächst dominiert von Fruchtnoten, die vor allem an Aprikose und Passionsfrucht erinnern, umspielt von Trockenbeerennoten und reifen Datteln. Darüber hinaus entwickeln sich Karamellaromen mit einem leichten Unterton nach Vanille, Honig und Kakao.

    Gabriel: Das Ambrosius wird ja mit einer Jahrgangskennzeichnung versehen. Das kennen wir eigentlich nur von Wein oder hochwertigen Spirituosen. Beim Wein spielt das Wetter eine besondere Rolle. Beim Whiskey ist es auch das Wetter, aber auch die Verwendeten Fässer und die Lagerung. Welchen Hintergrund hat es, dass beim Ambrosius ebenfalls der Jahrgang angegeben wird.

    Alpirsbacher: Unser Ambrosius wird tatsächlich nur einmal im Jahr eingebraut – daher der Hinweis auf ein Jahrgangsbier.

    Gabriel: Der Name Ambrosius bietet viele wohlklingende Interpretationen. So erinnert es uns zum Beispiel an Ambrosia das Getränk der Götter aus der griechischen Mythologie. Wie ist das Ambrosius zu seinem Namen gekommen und welche Interpretation verbirgt sich dahinter?

    Alpirsbacher: So wie Namenspatron Ambrosius Blarer seine Spuren in der Geschichte hinterlies, so bewahrt und verewigt Ambrosius eine überlieferte Rezeptur mit grosser Vergangenheit.Und wer weiss: vielleicht stand der Prior selbst am Braukessel, als der ursprüngliche Biersud angesetzt wurde.

    Gabriel: Im Vergleich zu anderen Dessert- oder Gourmetbieren ist das Ambrosius zwar auch cremig hat aber doch einen leichteren Körper. Was macht der Braumeister um diese relative Leichtigkeit mit dieser besonderen Cremigkeit zu vereinen?

    Alpirsbacher: Die besondere Mischung verschiedener Malzspezialitäten und der hohe Vergärungsgrad geben dem Ambrosius die besondere Leichtigkeit. Der leichte Körper wird durch besonders fruchtige Hopfennoten hervorgehoben.

    Gabriel: Für uns ist das Ambrosius ein absolutes Highlight. Doch interessiert uns wie die Alpirsbacher Brauerei selbst ihr Bier im Vergleich zum Restportfolio sieht und einschätzt.

    Alpirsbacher: In den letzten Jahren geht der Trend vermehrt zu Craft Bieren. Ihren Ursprung hat die Craft-beer-Bewegung in den Vereinigten Staaten. Craft Beer ist handwerklich gebrautes Bier, bei dem hochwertige Zutaten, unkonventionelle Geschmacks-Richtungen und das Wiederbeleben alter Brau-Traditionen im Vordergrund stehen. Mit dem Ambrosius haben bereits 2010 den Anspruch des Craft Beers verwirklicht.

    Gabriel: Zu guter Letzt interessiert uns noch der perfekt Moment für ein Ambrosius. In welchem privaten Augenblick würde der Braumeister des Ambrosius sein Bier trinken?

    Alpirsbacher: Gerne auch mal als Aperitif – schöne Alternative zum klassischen Sektempfang, besonders für Männer.