Riegele Commerzienrat

Goldener DLG-Preis 2019
WBA 2019 Germany Silver
Meiningers Internationaler Craft-Beer Award 2019 - Silber
Untappd Bewerung:  (17192)
Riegele Commerzienrat

Commerzienrat Riegele Privat - Einzigartigkeit hat einen Namen

Mit dem Commerzienrat ist der Riegele Brauerei ein Bier gelungen, das seines Gleichen sucht. Die sehr aufwendige Herstellung, die besten Zutaten und die Erfahrung machen es zu einem Spezialitäten Bier zu dem du nicht nein sagen kannst. Eine untergärige Bierspezialität die Geschmacklich ganz oben mitspielt.

1,65
Inhalt: 0.5 Liter 3,29 € / L.
inkl. MwSt. zuzüglich Flaschenpfand

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Ähnliche Biersorten

Ayinger Celebrator
Doppelbock 6.7 % alk. 0,33 L
  • 1,74
    5,29 € /L. zuzüglich Pfand
    Produktinformation "Riegele Commerzienrat"
    Hersteller: Riegele
    Herkunft: Bayern
    Art: Craft Beer Inhalt: 0.5 L

    Riegele Commerzienrat, Export

    „GEWÄHLT ZUM BIER DES JAHRZEHNTS VOM PROBIER-CLUB, DER GRÖSSTEN KONSUMENTENVEREINIGUNG FÜR BIER“

    In aller Kürze: Untergäriges Bier (Lager), leicht gehopft, schön trinkbar, wenig bitter, spürbarer Malzkörper. Besitzt einen höheren Alkoholgehalt von 5,2 %. Glanzfein gefiltert.

    Verkostung: Trinktemperatur 7 – 9°C. Greift gerne zu einem hohen, etwas bauchigen Glas. Das Bier aus einem frisch und kalt gespülten Glas (frei von sämtlichen Fett- und Spülresten) trinken, um es mit allen Sinnen zu genießen. Flasche und Glas schräg halten und einschenken, für das letzte Drittel die Flasche senkrecht halten. Auf diese Weise wird die Schaumkrone deutlich weiß und thront mit mittelstarker Stabilität und einer gewissen Inhomogenität auf dem dunklen, gelbgoldenen Bier. Das Bier schimmert in herrlich dunkelgoldenen Farben mit Reflexen, die der glanzfeinen Filtrierung verdankt sind. Was ihr wohl noch an Farben bemerkt? Die ersten beiden Sniffs offenbaren getreidige Noten, die durch den höheren Alkoholgehalt deutlich präsent sind – denn Alkohol ist Geschmacksträger. In der Nase überzeugt ein runder und harmonischer Duft von Malz und etwas dunklerem Brot, der an Löffelbiskuit mit Zucker erinnert. Im Geschmack dominiert eine lebendige Kohlensäure, die das Mundgefühl belebt und für einen erfrischenden Eindruck beim Trinken sorgt. Bereits auf der Zunge belebend, hinterlässt das Bier bis in den Rachen beim Nachtrunk einen nachdrücklichen Eindruck. Zudem ist eine leicht schwenkbare Hopfenbittere wahrzunehmen, die aber im Einklang mit dem Malzkörper steht. Das Bier ist weich, mild und hat einen schönen Körper. Es drängt sich nicht auf und passt gut als Begleiter zu mild gewürztem Rindfleisch und einem feinen Pilzragout.

    Beschreibung: Die Brauerei Riegele in Augsburg braut untergärige Biere für den Export etwas stärker. Die Biere sind vom Hellen nicht so einfach unterscheidbar, dafür sind sie aber deutlich geschmacksintensiver. Grund dafür ist der höhere Alkoholgehalt und der Brauprozess: Besonders die bayerischen Exportbiere werden nämlich mit dunkleren Malzen gebraut. Somit ist auch der Malzkörper dichter und geschmacksintensiver. Riegele gibt es seit 600 Jahren und befindet sich in der 28. Generation immer noch inhabergeführt und unabhängig. Eine tolle Tradition in unserer meist durch Großbrauereien geprägten Welt. Exportbiere waren als untergärige, länger haltbare Biere eben genau dafür gemacht: für den Export. Sie waren zudem das am häufigsten getrunkene Bier, bis das Pils um ca. 1970 kam. Das Bier von Riegele ist dem bayerischen Export verpflichtet. Dafür werden deutlich dunklere Malzsorten verwendet, die für den etwas kräftigeren Körper zuständig sind. Sehr harmonisch, tolle Symbiose aus (Malz-)Körper und (Hopfen-)Seele. Durch die aufwändige Spelzentrennung recht einzigartig.